Unterricht

Berufsorientierung und praktische Arbeitserfahrungen

Für die Ruth-Cohn-Schule bietet der Bereich der Berufsorientierung beginnend schon ab Klasse 5 einen wichtigen Schwerpunkt des schulischen Angebots. Um den unterschiedlichen Bedarfen der Schüler möglichst genau gerecht zu werden und sie schon frühzeitig an praktische Erfahrungen heranzuführen gibt es ein aufbauendes Konzept von in den Klassen und Lerngruppen erarbeiteten Inhalten, von Lernen "an anderem Ort" und von vielfältigen Praktika und praktischen Lernerfahrungen.


Berufsorientierung mal anders

Berufsorientierung mal anders
Berufsorientierung mal anders

Dem Bereich Berufsorientierung wird an der Ruth-Cohn-Schule große Bedeutung beigemessen. 

Für die Schüler*innen ergab sich die Möglichkeit durch die Schulbox der Initiative www.deinersterTag.de Berufsfelder in 360° virtual reality kennenzulernen.
Die mediale Aufbereitung hat alle Schüler*innen sehr angesprochen und neue Ansätze für die Vermittlung von Fachwissen eröffnet.
Alle Schüler*innen ab Klasse 7 haben dieses Angebot für sich im Unterricht erproben können. Das Feedback war einhellig positiv.


Austausch mit Ausbildungsbetrieben

Die Ruth-Cohn-Schule arbeitet seit Jahren mit der Handwerkskammer Südwestfalen eng zusammen. Im Januar 2019 nahmen die Schulleiterin und StuBos am Austausch im Netzwerktreffen mit Betriebsinhabern „Handwerk trifft Schule“ teil.
In intensiven Diskussionen wurden die Möglichkeiten verstärkter Zusammenarbeit mit der Perspektive der Fachkräftesicherung für den Raum westlicher Hochsauerlandkreis besprochen. Die Ruth-Cohn-Schule nutzt solche Gelegenheiten auch, um für Schüler*innen mit besonderem Bedarf kreative Lösungen zur beruflichen Perspektivfindung zu entwickeln.
Auf Seiten des Handwerks finden sich nähere Informationen unter Innovationscluster-Handwerk-NRW

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen