Austausch und Nachhaltigkeit

22. Jan 2016

Austausch und Nachhaltigkeit

Nachhaltige Bildung und Förderung von jungen Menschen werden die Ruth-Cohn-Schule und die Waldakademie Voßwinkel e.V. zukünftig als gemeinsame Aufgabe umsetzen. Dazu wurde von beiden Partnern ein Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Wenn Schülerinnen und Schüler lernen, soll das Erlernte möglichst auch Bedeutung für sie haben und sich im optimalen Fall positiv auf ihre Lebensführung auswirken. Nachhaltigkeit ist das Stichwort, das sich in verschiedenen Bereichen von Bildung wiederfindet.

Nachhaltige Bildung und Förderung von jungen Menschen werden die Ruth-Cohn-Schule und die Waldakademie Voßwinkel e.V. zukünftig als gemeinsame Aufgabe umsetzen. Dazu wurde von beiden Partnern ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die Ruth-Cohn-Schule und die Waldakademie Voßwinkel nehmen Teil an der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit 2016-2020“. In diesem Zusammenhang werden im Rahmen unterrichtlicher Aktivitäten die Bereiche ökonomischer, ökologischer, sozialer und globaler Verantwortung intensiv bearbeitet.

Ganz konkret wird es für alle Jahrgangsstufen Erkundungen mit Waldlehrern zu ökologischen Themen geben. Klassenfahrten werden auch mit Übernachtung im Wildwald geplant, um Natur wirklich hautnah zu erleben. Der Wildwald wird nach Rücksprache mit der Ruth-Cohn-Schule Praktika in verschiedenen Bereichen anbieten. Das schuleigene Terrain der Schule wird mit beratender Unterstützung des Wildwalds weiter im Sinne ökologischer Nutzung ausgestaltet. Und die Teilnahme am Weihnachtswaldmarkt wird zu einem festen Bestandteil der Schuljahresplanung.

Waldakademie und Schule erwarten, dass durch die intensive Zusammenarbeit Schülerinnen und Schüler einen „neuen Blick“ und das Gefühl von Verantwortung für ihr Lebensumfeld in stärkerem Maße entwickeln.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen